Home / Forum / Freundschaften & Kontakte / Er weiß nicht was er will?

Er weiß nicht was er will?

12. April 2015 um 13:25

Hallo liebe Mitmenschen!

ich bin etwas verzweifelt und weiß nicht, wohin ich mich Wenden soll und ich will sooo gerne verstehen was er will und was alles zu bedeuten hat.

Erstmal von Anfang an: ich habe vor knapp 4 Wochen einen Mann in meinem Nebenjob (Callcenter) kennen gelernt (28 Jahre alt). Es war komisch, wenn er und ich im selben Raum befanden, hatte ich das Gefühl, das irgendeine Spannung im Raum sei und als wir in den Pausen miteinander gesprochen haben, hatte ich das Gefühl, als würde irgendein unsichtbares Band uns verbinden. Wir haben uns nach einigen Gesprächen verabredet und verstanden uns sehr gut, wir redeten an diesem Abend die ganze Nacht durch und dieses Band wurde irgendwie immer stärker. Und das selbe hat er auch Gefühlt. Wir verabredeten uns öfter und Kochten zusammen oder gingen spazieren und verbrachten schöne Nächte zusammen. Es schien, als würden wir uns gesucht und gefunden zu haben und als würden wir bald zusammen kommen. An einem Abend kam er zu mir und ich merkte, das irgendwas anders war, er hatte sich etwas von mir distanziert, begrüßte mich nicht mehr mit einem Kuss sonder mit einem eher lieblosen Umarmen, wir kochten zusammen und nachdem wir gegessen haben fing er an zu reden: er sagte, "er weiß, dass ich irgendwann jemanden sehr glücklich machen würde und er wünschte er wäre diese Person, nur hat er das Gefühl, das es nicht so ist" und das sein Herz und sein Bauchgefühl sagen, dass es falsch sei, mit mir eine Beziehung aufzubauen und er hat das Gefühl als wäre ich eher eine Art Schwester oder Stiefschwester. Er wollte nur eine Freundschaft mehr aber auch nicht. Das passte aber gar nicht zu den Sachen, die er davor immer gesagt hat. Ich versuchte herauszufinden, was geschehen ist jedoch konnte er mir keine Antwort geben. Er ging nach Hause und ich dachte, das wäre es jetzt.
2 Tage später, kam er mich zu Hause Besuchen, weil er mich sehen wollte und einem Freund für mich abgesagt hat, wir unterhielten uns und irgendwann nahm er mich in den Arm und kuschelte sich an mich, ich lag an seiner Brust etwa eine Stunde lang, während er meine Schulter und meine Arme streichelte ab und an machte er die Anstalt mich zu Küssen, lies es aber doch. Irgendwann stand er auf und sagte, er könne das nicht, es fühlt sich falsch an, so als wäre ich seine Schwester. Er sagte er könne nicht den Kontakt zu mir abbrechen, dies solle ich tun, ich solle aus seinem Leben gehen, es würde mich nämlich nur noch mehr verletzen ich weigerte mich und nach einem hin und her sagte er, er könne die Finger von mir nicht lassen, er sucht meine nähe immer und immer wieder doch er kann nicht, sein Kopf und sein Herz sind im Zwiespalt, und er wolle das irgendwie nicht verlieren aber ein "Schwanzgesteuertes ... wolle er auch nicht sein". Wir einigten uns auf Freundschaft und ab und an Kuscheln, nicht mehr und nicht weniger.

Sein Charakter ist ziemlich kompliziert, er denkt sehr viel nach und legt jedes Wort auf eine Goldwage, er tut nichts unüberlegtes und versucht auch Menschen, die er mag nicht zu verletzen. Er hat eine sieben Jährige Beziehung hinter sich und anscheinend ist er davon noch sehr geprägt, ich weiß nicht wieso sie sich getrennt haben, er sagt nur, dass sie sich auseinander gelebt haben und die Liebe weg war.

Ich bin irgendwie hilflos, ich habe mich in ihn verliebt und weiß nicht mehr weiter. Ich weiß nicht was er will, ich weiß nicht wie ich ihn klar machen soll, das daran nichts falsch ist. Vor allem weiß ich nicht, wie ich mich verhalten soll. Ich weiß nur, dass ich es nicht aufgeben will, ich will um seine Liebe kämpfen nur weiß ich nicht wie und ob sich das lohnt.

Kennt jemand solch eine Situation? Weiß jemand vielleicht was in etwa er fühlt und denkt? Ich wäre euch sehr Dankbar für jeden Rat, denn ich drehe langsam durch.

Mehr lesen

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen